Kontakt
Leistungen

Wiederaufbau/Regeneration

Wenn eine fortgeschrittene Parodontitis den Kieferknochen geschädigt und zu Knochendefekten geführt hat, reicht eine konventionelle Therapie nicht aus, denn die Knochenschädigung ist immer noch vorhanden.

In einigen Fällen ist es mit Hilfe eines mikrochirurgischen Eingriffes und sogenannter regenerativer Techniken möglich, Zahnhaltegewebe inklusive des Kieferknochens wiederaufzubauen. Die Techniken werden als Gesteuerte Gewebe- und/oder Knochenregeneration, GTR und GBR, bezeichnet.

Unter anderem kann fehlende Kieferknochensubstanz mit körpereigenem Knochen oder Ersatzmaterial aufgefüllt werden. Der Behandlungsabschnitt wird oft mit einer resorbierbaren Membran abgedeckt, die verhindert, dass Zahnfleisch in den für den Knochen vorgesehenen Bereich einwächst.

Bei Bedarf setzen wir Wachstumsenzyme (Schmelzmatrixproteine) ein. Diese sind auch bei der natürlichen Entstehung von Zähnen aktiv beteiligt und fördern die notwendigen Wachstumsprozesse zum Aufbau eines gesunden Zahnhalteapparates, also die Neubildung von Zahnhaltegewebe wie die elastischen Kollagenfasern in der Wurzelhaut.

Die Wachstumsenzyme sind in einem Träger-Gel enthalten, das auf die geschädigten Bereiche des Zahnhalteapparates aufgetragen wird.

Auf diese Weise können entsprechende Zähne häufig wieder stabilisiert und vor dem Ziehen bewahrt werden.

  •  
  • Mehr über GTR und GBR lesen Sie in unserem Zahn-Ratgeber.

Oral-/Kiefer-Chirurgie-Mosbach-Buchen | Zahnimplantate-Mosbach-Buchen | Wurzelspitzenresektion-Mosbach-Buchen | Vollnarkose-Zahnbehandlung-Mosbach-Buchen | Knochenaufbau-Mosbach-Buchen

Navigation

06261-917590